CMD-Behandlung

CMD-Behandlung

CMD-Behandlung Kiefergelenktherapie  – Behandlung bei Funktionelle Bewegungseinschränkung des Kiefergelenkes CMD (Craniomandibuläre Dysfunktionen) und die damit verbundenen Auswirkungen auf die gesamte Körperstatik Begleitend bei kieferorthopädischen Behandlungen.

Was ist CMD?

Kiefergelenktherapie von funktionellen Kieferfunktionsstörungen (CMD= craniomandibuläre Dysfunktion).

Der Begriff CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) beschreibt eine Funktionsstörung der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Zähne und leitet sich aus den Begriffen „Cranium“ = Schädel, „Mandibula“ = Unterkiefer und „Dysfunktion“ = Fehlfunktion, ab.